Start Über ZIRIUS Struktur Themenbereiche Projekte Schriften Kontakt Impressum English


Energie Methodenentwicklung Nachhaltigkeit, Transformation TA, Governance, Partizipation




Themenbereich Methodenentwicklung

Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Weimer-Jehle


Die Forschungen, die ZIRIUS in den inhaltlichen Themenbereichen durchführt, sind teilweise nur unter Einsatz innovativer Methoden oder mit Hilfe von Methodenweiterentwicklungen zu bearbeiten. Zur Deckung der methodischen Erfordernisse in den eigenen Forschungsprojekten aber auch als Beitrag zum sozialwissenschaftlichen Methodenportfolio betreibt ZIRIUS im Themenbereich „Methodenentwicklung“ die Neu- und Weiterentwicklung relevanter Forschungsmethoden, die Beforschung der ihrer Eigenschaften und Wirkungen sowie die Untersuchung der Chancen, die sich aus der Kombination traditioneller Methoden ergeben. Derzeit bestehen drei Arbeitsschwerpunkte im Themenbereich „Methodenentwicklung“:

Schwerpunkt Cross-Impact Bilanzanalyse

Die Cross-Impact Bilanzanalyse (CIB) ist eine qualitative Analysetechnik, die es unter Einbezug von qualitativen Expertenurteilen über Systemzusammenhänge ermöglicht, z.B. qualitative Szenarien zu entwickeln oder Interventionswirkungen in komplexen, aber schwach definierten Systemen zu untersuchen. ZIRIUS betreut die CIB-Methode, die inzwischen international von zahlreichen Forschungsgruppen eingesetzt wird, durch reflexive Methodenforschung, durch eine Methodenhomepage sowie durch die Pflege einer freien Anwendungssoftware, den ScenarioWizard. Ein aktueller Schwerpunkt innerhalb der CIB-Forschung am ZIRIUS sind Methodenentwicklungen zur Erstellung von hybriden Szenarien, d.h. Kombinationen von qualitativen und (modellgestützten) quantitativen Szenarien.

Schwerpunkt Gruppendelphi

Das Gruppendelphi ist eine Modifikation des klassischen Delphiverfahrens, das mittels diskursiver Elemente ergänzt wurde. Durch Integration dieser diskursiven Elemente können die teilnehmenden Expertinnen und Experten auch inhaltliche Begründungen für die Urteile auszutauschen und für eine tiefergehende qualitative Analyse erhoben werden. Die Methode des Gruppendelphis bietet somit einen Rahmen für einen (interdisziplinären) offenen und konstruktiven Diskurs zwischen Expertinnen und Experten und führt zu einer gemeinsamen Beurteilung wissenschaftlicher Fragestellungen. ZIRIUS hat bereits viele Anwendungen der Methode konzipiert, durchgeführt und wissenschaftlich reflektiert.

Schwerpunkt Innovative Kooperationsformate für Ingenieur- und Sozialwissenschaften

Ingenieurwissenschaftliche Modelle blenden soziale Größen und Wechselwirkungen auf Grund ihrer nicht immer gegebenen Quantifizierbarkeit oft komplett aus. Gleichzeitig untersuchen Umweltsoziologen und -psychologen viele Verhaltensweisen, ohne deren genauen Effekt auf Energie- und Stoffströme zu quantifizieren. Durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Forschungszentrums und in zahlreiche Kooperationen mit Partnern aus beiden Feldern beschäftigt sich ZIRIUS intensiv mit der Integration sozial-, natur- und ingenieurwissenschaftlicher Forschungsansätze. Neben der Erstellung und methodischen Weiterentwicklung von sozio-technischen Kontextszenarien mittels CIB werden interdisziplinäre Fragestellungen mit Delphi-Methoden, durch Kombination von Mess- und Umfragedaten oder über sozio-technische Simulationsmodelle bearbeitet.
         Mitglieder des Themenbereichs

Dr. Wolfgang Hauser
Jens Kouros
Dr. Hannah Kosow
Rainer Kuhn
Christian León
Dr. Birgit Mack
Sigrid Prehofer
Arash Shojachaikar
Ricarda Scheele
Karolin Tampe-Mai
Sandra Wassermann
Dr. Wolfgang Weimer-Jehle (Sprecher)


Laufende Projekte unter Federführung oder Beteiligung des Themenbereichs

4Nemo

Open source Energiesystemmodellierung – Einfluss von soziokulturellen Faktoren auf Transformationspfade des deutschen Energiesystems (Sozio-E2S)

Kopernikus Projekt "Energiewende-Navigationssystem" (ENavi)

Agua Futuro - Integrierte Wasserressourcen-Modellierung: Risiken und Anpassungsstrategien in den Anden Perus

AutGrid - Chancen und Risiken der Netzautarkie in Deutschland

Autarkie - Analyse der Energie-Autarkiepotenziale für Baden-Württemberg mittels integrierter Energiesystemmodellierung

ESS - Helmholtz Research School "Energy Scenarios"

Helmholtz Allianz Energy-Trans

Stuttgarter Exzellenzcluster Simulation Technology (Simtech)


Publikationen

2017
  • Weimer-Jehle W., Kosow H. (2017): Konsistenz von gesellschaftlichen Rahmenannahmen - Erfahrungen mit CIB. In: Biemann K., Distelkamp M., Dittrich M., Dünnebeil F., Greiner B., Hirschnitz-Garbers M., Koca D., Kosow H., Lorenz U., Mellwig P., Neumann K., Meyer M., Schoer K., Sverdrup H., von Oehsen A., Weimer-Jehle W.: Sicherung der Konsistenz und Harmonisierung von Annahmen bei der kombinierten Modellierung von Ressourceninanspruchnahme und Treibhausgasemissionen. Umweltbundesamt Dokumentationen 04/2017, Dessau, S. 22-28. Download =>
  • Weimer-Jehle W., Prehofer S., Vögele S., Buchgeister J., Hauser W., Kopfmüller J., Naegler T., Poganietz W.-R., Pregger T., Rösch C., Scholz Y. (2017): Kontextszenarien - Ein Konzept zur Behandlung von Kontextunsicherheit und Kontextkomplexität bei der Entwicklung von Energieszenarien und seine Anwendung in der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS. In: Jens Schippl, Armin Grunwald, Ortwin Renn (Eds.). Die Energiewende verstehen – orientieren – gestalten. Erkenntnisse aus der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, p. 257-94.
2016
  • Vögele S., Hansen P., Poganietz W.-R., Prehofer S., Weimer-Jehle W. (2016): Scenarios for energy consumption of private households in Germany using a multi-level cross-impact balance approach. Energy. DOI: 10.1016/j.energy.2016.12.001. =>
  • Cao, K.-K./Cebulla, F./Gómez-Vilchez, J. J./Mousavi, Ba./Prehofer, S. 2016: Raising awareness in model-based energy scenario studies - a transparency checklist, in: Energy, Sustainability and Society 2016 6:28 DOI: 10.1186/s13705-016-0090-z.
  • Weimer-Jehle W., Buchgeister J., Hauser W., Kosow H, Naegler T., Poganietz W., Pregger T., Prehofer S., von Recklinghausen A., Schippl J., Vögele S. (2016): Context scenarios and their usage for the construction of socio-technical energy scenarios. Energy 111, 956?970. DOI: 10.1016/j.energy.2016.05.073. =>
  • Acatech Positionspapier erarbeitet durch: Dieckhoff C., Appelrath H.-J., Fischedick M., Grunwald A., Höffler F., Mayer C., Weimer-Jehle W. (2016): Mit Energieszenarien gut beraten. Acatech, München. =>
  • Weimer-Jehle W. (2016): Klimaverträgliche Energieversorgung. In: Benighaus C., Wachinger G., Renn O.: Bürgerbeteiligung - Konzepte und Lösungswege für die Praxis. Metzner-Verlag, Frankfurt, S. 272-284.
  • Deuschle J., Weimer-Jehle W. (2016): Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen - Analyse eines Gesundheitsrisikos. In: Benighaus L., Renn O., Benighaus C. (Hrsg.): Gesundheitsrisiken im gesellschaftlichen Diskurs. Bremen: EHV Academicpress: 66-98.
2015
  • Hinkel J., Jaeger C., Nicholls R.J., Lowe J., Renn O., Peijun S. (2015): Sea-level Rise Scenarios and Coastal Risk Management. Nature Climate Change, Vol. 5, 188-190
  • Kosow H. (2015): New outlooks in traceability and consistency of integrated scenarios. Eur J Futures Res 3:16, DOI 10.1007/s40309-015-0077-6
  • Weimer-Jehle W. (2015): Cross-Impact Analyse, in: Niederberger, M./Wassermann, S. (Hrsg.): Methoden der Experten- und Stakeholdereinbindung in der sozialwissenschaftlichen Forschung, Wiesbaden: VS-Verlag: 17-34.
2014
  • Kuhn R., Tampe-Mai K., Mack B. (2014): Das Gruppendelphi - eine diskursive Methode zur Erhebung von Expertenurteilen. Veranschaulicht am Beispiel eines Projekts zu Smart Metering. In: Zeitschrift für Umweltpsychologie, Nr. 34, 1/2014, S. 61-83.
  • Niederberger M., Wassermann, S. (Hrsg., 2014): Methoden der Experten- und Stakeholdereinbindung in der sozialwissenschaftlichen Forschung, Wiesbaden: VS-Verlag
  • Wassermann S. (2014): Expertendilemma, in: Niederberger M., Wassermann S. (Hrsg.): Methoden der Experten- und Stakeholdereinbindung in der sozialwissenschaftlichen Forschung, Wiesbaden: VS-Verlag: 17-34
  • Wassermann S. (2014): Das qualitative Experteninterview, in: Niederberger M., Wassermann S. (Hrsg.): Methoden der Experten- und Stakeholdereinbindung in der sozialwissenschaftlichen Forschung, Wiesbaden: VS-Verlag: 53-69
  • Dieckhoff C., Appelrath H.-J., Fischedick M., Grunwald A., Höffler F., Mayer C., Weimer-Jehle W. (2014): Zur Interpretation von Energieszenarien. acatech, Schriftenreihe Energiesysteme der Zukunft, München. =>
  • Hansen P., Pannaye C., Vögele S., Weimer-Jehle W., Prehofer S., Poganietz W.R. (2014): The Future(s) of the Energy Consumption of Private Households in Germany - A Multilevel Cross-Impact Analysis. Forschungszentrum Jülich, STE Research Report 7/2014. =>
2013
  • Hauser W. (2013): Analysis and Agent-based Modelling of Lifestyle Aspects Influencing the Residential Energy Demand in France and Germany. Dissertation, Universität Stuttgart.
  • Hilpert J., Kuhn R., Schetula V., Renn O. (2013): Kommunikation von Risiken und Unsicherheiten der Strahlung kabelloser Netzwerke. Ergebnisse eines Gruppendelphis zur Risikokommunikation im Rahmen des EU Projektes „Sound exposure and risk assessment of wireless network devices“ (SEAWIND). In: Stuttgarter Beiträge zur Risiko- und Nachhaltigkeitsforschung, Nr. 28.
  • Niederberger M., Kuhn R. (2013): Das Gruppendelphi als Evaluationsinstrument. In: Zeitschrift für Evaluation (1/13), S. 53-77.
  • Gallego Carrera D., Ruddat M., Rothmund S. (2013): Gesellschaftliche Einflussfaktoren im Energiesektor - Empirische Befunde aus 45 Szenarioanalysen. In: Stuttgarter Beiträge zur Risiko- und Nachhaltigkeitsforschung, Nr. 27, Stuttgart
  • Weimer-Jehle W., Prehofer S., Vögele S. (2013): Kontextszenarien - Ein Konzept zur Behandlung von Kontextunsicherheit und Kontextkomplexität bei der Entwicklung von Energieszenarien. TATuP 22(2), 27?36 =>
  • Weimer-Jehle W. (2013): The normative-functional concept of sustainability and the question of indicator weights. In: Jenssen T. (Ed.): Glances at renewable and sustainable energy - Principles, approaches and methodologies for an ambiguous benchmark. Springer, London.
2012
  • Hauser W., Kremers E., Evora J. (2012): Modelling Lifestyle Aspects In uencing the residential load-curve In: K. G. Troitzsch et al. (Eds.) ECMS 2012 Proceedings. European Council for Modelling and Simulation: 58-64.
  • Jenssen T., Weimer-Jehle W. (2012): Mehr als die Summe der einzelnen Teile - Konsistente Szenarien des Wärmekonsums als Reflexionsrahmen für Politik und Wissenschaft, GAIA 21/4, 290?299 =>
  • Weimer-Jehle W., Deuschle J., Rehaag R. (2012): Familial and societal causes of juvenile obesity - a qualitative model on obesity development and prevention in socially disadvantaged children and adolescents. Journal of Public Health, 20(2), 111-124. >>
  • Gallego Carrera D., Renn O., Wassermann S., Weimer-Jehle W., Hrsg. (2012): Nachhaltige Nutzung von Wärmeenergie. Springer-Vieweg, Wiesbaden.
  • Reeg M., Nienhaus K., Pfenning U., Roloff N., Hauser W., Wassermann S., Weimer-Jehle W., Klann U., Kast T. (2012): AMIRIS – An Agent-based Simulation Model for the Analysis of Market Integration of Renewable Energy under various Policy Frameworks, in: Conference Proceedings of 12th IAEE European Conference. 12th IAEE European Conference - Energy challenge and environmental sustainability, 09.-12.09.2012, Venice, Italy.
vor 2012
  • Dieckhoff C., Fichtner W., Grundwald A., Meyer S., Nast M., Nierling L., Renn O., Voß A., Wietschel M., Hrsg. (2011): Energieszenarien. Konstruktion, Bewertung und Wirkung – „Anbieter“ und „Nachfrager“ im Dialog. KIT Scientific Publishing, Karlsruhe
  • Kosow H. (2011): Consistent context scenarios: a new approach to ‘story and simulation’. In: Proceedings of the 4th International Seville Conference on Future-Oriented Technology Analysis (FTA), Seville (Spain), 12.-13.05. 2011
  • Weimer-Jehle W. und Kosow H. (2011): Gesellschaftliche Kontextszenarien als Ausgangspunkt für modellgestützte Energieszenarien. In: Dieckhoff C. et al. (Hrsg.): Energieszenarien - Konstruktion, Bewertung und Wirkung. KIT Scientific Publishing, Karlsruhe >>
  • Weimer-Jehle W., Wassermann S., Kosow H. (2011): Konsistente Rahmendaten für Modellierungen und Szenariobildung im Umweltbundesamt. Gutachten für das Umweltbundesamt, UBA-Texte 20/2011, Dessau-Roßlau. >>
  • Schulz M., Renn O., Hrsg. (2009): Das Gruppendelphi. Konzept und Fragebogenkonstruktion. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • Weimer-Jehle W. (2009): Szenarienentwicklung mit der Cross-Impact-Bilanzanalyse. In: Gausemeier J. (Hrsg.): Vorausschau und Technologieplanung. HNI-Verlagsschriftenreihe Bd. 265, Paderborn, 435-454. >>
  • Renn O., Deuschle J., Jäger A. und Weimer-Jehle W. (2009): A normative-functional concept of sustainability and its indicators. International Journal of Global Environmental Issues, 9:4, 291-317.
  • Weimer-Jehle W. (2008): Cross-Impact Balances - Applying pair interaction systems and multi-value Kauffman nets to multidisciplinary systems analysis. Physica A, 387:14, 3689-3700
  • Fuchs G., Fahl U., Pyka A., Staber U., Vögele S., Weimer-Jehle W. (2008): Generating Innovation Scenarios using the Cross-Impact Methodology. Ökonomisches Institut, Universität Bremen, Discussion-Papers Series No. 007-2008
  • Roloff N., Lehr U., Krewitt W., Fuchs G., Wassermann S., Weimer-Jehle W., Schmidt B. (2008): Success determinants for technological innovations in the energy sector - the case of photovoltaics. In: Möst D., Fichtner W., Ragwitz M., Veit D. (Hrsg.), New methods for energy market modelling. Proceedings of the First European Workshop on Energy Market Modelling using Agent-Based Computational Economics, Universitätsverlag Karlsruhe.
  • Renn O., Deuschle J., Jäger A. und Weimer-Jehle W. (2007): Leitbild Nachhaltigkeit - Eine normativ-funktionale Konzeption und ihre Umsetzung. VS-Verlag, Wiesbaden.
  • Weimer-Jehle W., Fuchs G. (2007): Generierung von Innovationsszenarien mit der Cross-Impact Methode. In: Innovation und moderne Energietechnik. Forum für Energiemodelle und energiewirtschaftliche Systemanalyse (Hrsg.). LIT-Verlag, Münster.
  • Weimer-Jehle W. (2006): Cross-Impact Balances: A System-Theoretical Approach to Cross-Impact Analysis. Technological Forecasting and Social Change, 73:4, 334-361. >>